Orecchiette al forno con pomodoro e mozzarella di bufala

Eigentlich ist es ja töricht von mir, mein aktuelles Lieblings-viele-Leute-Essen vor der anstehenden Einweihungsparty zu veröffentlichen. Ich tollkühner Kerl mache es natürlich trotzdem, damit bei euch etwas Schmackhaftes auf den Tisch kommt.

Die Zutaten scheinen schon fast perfekt: Orecchiette, meine absoluten Lieblingskurzpasta, Büffelmozzarella, sonnige Tomaten, leckeres Olivenöl und guter Pecorino. Das ganze garniert mit einer goldgelben Kruste.Und es wird noch besser. Das Gericht ist absolut massentauglich. Egal ob Samstags Mittags mit der ganzen Familie im Garten frisch aus dem Ofen, lauwarm bei einer Party oder kalt am nächsten Morgen beim Aufräumen. Außerdem bereitet es keine großen Probleme, das Gericht (auch in größeren Mengen) vorzubereiten und dann bei Bedarf aus dem Kühlschrank zu holen und in den Ofen zu stellen.

Und da wir ja alle klüger werden wollen, hier nochmal ein Link, warum Büffelmozzarella teurer, aber auch besser als Kuhmilchmozzarella ist.

5.0 from 1 reviews
Orecchiette al forno con pomodoro e mozzarella di bufala
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Ergibt: 2 bis 3 Portionen
 
Zutaten
  • 250 g Orecchiette
  • 250 g Mozzarella di bufala
  • 150 g Pecorino
  • 2 400 g-Dosen gestückelte Tomaten oder 800 g vollreife, sehr aromatische und schon geschnittene Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • Knoblauch
  • Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • getrocknete Chili
  • Zucker
  • Olivenöl
  • Zucker
Zubereitung
  1. Zwiebeln stückeln und bei geringer Wärmezufuhr ca. 10 Minuten glasig dünsten, später den gewürfelten Knoblauch zugeben.
  2. Einen Löffel Zucker über die Zwiebeln und den Knoblauch geben, ganz leicht karamellisieren lassen.
  3. Dann die Tomaten und den zerstoßenen Chili zugeben, Wärmezufuhr erhöhen, salzen und zu einer dicken Paste einköcheln lassen. Bei frischen Tomaten muss hier zwischendurch natürlich noch passiert werden.
  4. In der Zwischenzeit die Orecchiette in Salzwasser garen, so dass sie noch nicht "al dente" sind.
  5. Während die Pfanne mit der Tomatensauce und die Pasta köcheln, kann man den Büffelmozzarella abtropfen lassen und schneiden und den Pecorino reiben.
  6. Nachdem die Tomatensauce eingedickt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt ist und das Pastawasser abgegossen, vermengt man Pasta und Sauce.
  7. Jetzt wird in einer feuerfesten Form geschichtet: Pasta, Hartkäse, Mozzarella. Je nach Formgröße sollte man mit dieser Menge ungefähr zwei bis drei Schichten errichten können.
  8. Die Form kommt nun bei circa 180 °C in den Ofen bis der Käse braun ist.
  9. Abschließend wird das ganze mit etwas Olivenöl und Basilikum garniert und serviert.
Notizen
Kann heiß, lau warm und kalt gegessen werden.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Rezepte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Orecchiette al forno con pomodoro e mozzarella di bufala

  1. Pingback: Anonymous

  2. marktkram sagt:

    Hui, klingt das köstlich! Das werde ich mal versuchen nachzumachen. – evtl. ohne Chili, ich mag nicht gern scharf. Aber Abwandlungen sind ja sicherlich erlaubt (?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte löse das Captcha. *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Bewertung: