Käsekuchen-Nougatkrem-Schokotörtchen

Da ich, durch eigene Erfahrungen bestätigt, nicht der größte Zuckerbäcker am Rhein bin, source ich diesen Bereich häufig an die Bäcker und Konditoren meines Vertrauens aus. Manchmal packt es mich dann aber doch. So vor kurzem, als ich auf einer Party den letzen Black Bottom Cupcake ergattern konnte, der wunderbar geschmeckt hat. Vertrauensvoll habe ich mich an die Bäckerin der Cupcakes gewendet, die mir nur wenig später das Rezept zukommen ließ. Es stellte sich heraus, dass es aus der „LECKER Bakery“ stammt, die von vielen Seiten häufig positiv erwähnt wird. Am Rande möchte ich erwähnen, dass ich somit auch vom „LECKER Bakery“-Virus angesteckt wurde und mir umgehend die aktuelle Ausgabe 2 besorgt habe.

Kommen wir zum heutigen Rezept. Grundlage und Ideenursprung sind die oben angesprochenen Black Bottom Cupcakes. Allerdings war ich so wagemutig, zu sagen, dass mir Käsekuchen und nur einmal Schoko nicht genug sind. Daraus ist dann folgendes Rezept geworden. Mit vierfach Schoko, mit Käsekuchenfüllung, mit Nougat und mit einer Kirsche.


5.0 from 2 reviews
Käsekuchen-Nougatkrem-Schokotörtchen
Autor: 
Rezepttyp: Törtchen
Zubereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Ergibt: 12 kleine Törtchen
 
Zutaten
Törtchen
  • 200 g Rohzucker
  • 200 g Mehl
  • 30 g Kakao
  • 30 g Kakaonibs
  • 80 ml geschmacksneutrales Öl
  • 1 Tl Essig
  • ½ Tl Backpulver
  • ½ Tl Natron
  • ¼ Tl Salz
  • 1 Eiklar
  • Wasser
Käsekuchenfüllung
  • 200 g Doppelrahmfrischkäse
  • 60 g Rohzucker
  • 12 Kirschen (z.B. aus dem Glas)
  • 1 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
Nougatkrem
  • 250 g Nougatrohmasse
  • 200 g Sahne
  • 150 g Schokolade, ca. 55 % Kakaoanteil
zur Dekoration
  • ein wenig weiße Schokolade
Zubereitung
Vorbereitung am Vortag
  1. Sollten Kirschen aus dem Glas verwendet werden, die 12 Kirschen in einem Sieb zum abtropfen in den Kühlschrank stellen.
  2. Sahne in einem Topf aufkochen, Topf vom Herd nehmen, gehackte Schokolade und klein geschnittene Nougatrohmasse zufügen und schmelzen lassen. Sollte durch alleiniges Rühren mit dem Schneebesen keine homogene Flüssigkeit entstehen, kurz mit dem Pürierstab homogenisieren.
  3. Die nun homogene Flüssigkeit abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag
  1. Zuerst 200 g Frischkäse, 60 g Zucker, Eigelb und das Ausgekratzte aus der Vanilleschote zu einer glatten Creme rühren.
  2. Ein 12er-Muffinblech mit 12 Papierförmchen bestücken.
  3. Dann 200 g Mehl, 200 g Zucker, 30 g Kakao, 30 g Kakaonibs, ½ Tl Backpulver, ½ Tl Natron und ¼ Tl Salz miteinander vermengen.
  4. Eiklar in einen Messbecher geben und mit Wasser auf 250 ml auffüllen. Dann 80 ml Öl und 1 Tl Essig zufügen.
  5. Die Zutaten aus Schritt 3 und 4 miteinander vermischen.
  6. Die Schokotörtchenmasse auf die 12 Förmchen aufteilen. Dann jeweils 1 Kirsche in die Mitte der Törtchen setzen, dann die gleichmäßig aufgeteilte Käsekuchenmasse mittig über die Kirschen auf die Törtchen setzen.
  7. Bei 150 °C - 160 °C mit Umluft die Törtchen ca. 25 Minuten backen.
  8. Anschließend die Törtchen zum abkühlen aus dem Ofen holen, nach einer Stunde auch die Nougatmasse vom Vortag aus dem Kühlschrank holen. Nach einer weiteren Stunde die Nougatmasse mit einem elektrischen Handrührer aufschlagen und mit Hilfe eines Spritzbeutels auf die Törtchen füllen
  9. Zum Schluss weiße Schokolade über die Törtchen raspeln und bis zum Verzehr gut kühlen.
Notizen
Niemand sollte die ausgekratzte Vanilleschote wegwerfen, das wäre pure Verschwendung. Diese kann zum Beispiel in Zucker, Salz oder Alkohol gegeben werden, um diese zu aromatisieren.

 

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Rezepte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Käsekuchen-Nougatkrem-Schokotörtchen

  1. Svenja sagt:

    Woah. Glückwunsch 😀
    Die Nougatcreme wäre mir persönlich allerdings schon wieder zu mächtig, aber jeder hat ja ein anderes Schokoempfinden 😉

  2. marktkram sagt:

    Ui ja, die sehen doch auch richtig gut aus!
    Will die oder die „originalen“ noch mal unbedingt essen! UNBEDINGT!

  3. Murtaza sagt:

    Ein Traum aus Nougat und Schokolade!
    Danke für das Rezept, dass wird beim nächsten death-by-chocolate-craving nachgebacken.
    Dein Blog ist wirklich toll, ich freue mich schon auf neue Einträge 🙂
    LG

  4. monihext sagt:

    Tolles Rezept .. und Danke! dass Du Törtchen statt Cupcakes bäckst ;-)!

    (Offtopic: Gibst Du auch mal Dein Rezept für Kolasirup preis?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte löse das Captcha. *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Bewertung: